DruckenE-Mail Adresse

Autogenes Training

Autogenes Training ist eine auf Autosuggestion basierende Entspannungstechnik. Es wurde vom Berliner Psychiater Johannes Heinrich Schultz aus der Hypnose entwickelt.

 

Das autogene Training entstand aus Beobachtungen, die Schultz im Rahmen seiner Hypnoseforschung machte. Schultz nannte sein Verfahren „konzentrative Selbstentspannung“, und diese Entspannung der Muskulatur war die Grundlage seiner Psychotherapiemethode. Die Ruhe entsteht Schultz zufolge durch die Muskelentspannung und die dem Gehirn in dieser Form mitgeteilte Meldung: „In der Peripherie herrscht Ruhe“. Innerhalb der psychotherapeutischen Verfahren ist das autogene Training somit dem Bereich der Körpertherapie zuzuordnen, weil der Ausgangspunkt und die Grundlage die zunächst nur körperlichen Veränderungen der Muskel- und Gefäßspannung sind.

Gleichzeitig kann das autogene Training als Selbsthypnose aufgefasst werden. Denn beim autogenen Training versetzt sich der Übende durch Autosuggestion selbst in den „umgeschalteten“ Zustand. Unter Umschaltung versteht Schultz den Wechsel vom normalen Wachzustand in einen veränderten, hypnotischen Bewusstseinszustand. Diese Umschaltung wird – außer vor dem Schlafengehen – nach jedem Training wieder aufgehoben (im Fachjargon: „zurückgenommen“).

Autogenes Training

 

Wir bieten ihnen Autogenes Training als:

  • Einzel- oder Paartraining (nicht Krankenkassen gefördert)
  • 8 Wochen Basiskurs für Erwachsene, Jugendliche (13 bis 17 Jahre) und Kinder (6 bis 12 Jahre)
  • Wochenendeminar für Erwachsene, Jugendliche (13 bis 17 Jahre) und Kinder (6 bis 12 Jahre)

Haben sie Fragen zu unseren Kursen und Angeboten?

Dann schauen sie in unter : Häufig gestellte Fragen (FAQ) oder senden sie uns eine Email an Info(at)Entspannung-Oldenburg.de

Termine

KurstitelBeginnPlätzeOrtPreis
Wochenendseminar Kinder & Jugendliche Autogenes Training  NeuSa., 23. Nov 2019, 10:00
Praxis ZfE, August-Hinrichs-Straße 70, 26160 Bad Zwischenahn / Ofen99,00 EUR pro Platz